Interozeption

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

  Nicht selten berichten Patienten, dass sie nach einer Behandlung das Gefühl haben, dass etwas aufgeborchen wäre, sich etwas geweitet hätte. Das konnte ich vemehrt bei Patienten beobachten, bei denen ich eine hypomobile BWS behandelt habe. Ohne groß darüber nachzudenken habe ich diese Emfindung auf die Stimulation der Propiozeptoren (Mechanorezeptoren, Spindel, Golginapparat) während der MT-Behandlung

Continue Reading

Gelenkbelastung transparent gemacht

iStock_000038438334Small

Bei Gelenkschmerzen, vor allem nach Traumata und Gelenkoperationen, ist es für den Physiotherapeuten nicht einfach, die adäquate Belastung für die aktive Therapie zu finden. Es ist eine Gratwanderung zwischen Unter- und Überbelastung. Die Webseite von Orthoload (www.orthoload.com) kann uns dazu eine gute Hilfe sein. Im Beitrag von Susanne wurde dieses Jahr schon einmal auf diese

Continue Reading

Hüftimpigment, ein Thema für MT?

Shot of a young women stretching her leg. Studio shot, Isolated on white.

Patienten, die aufgrund von Arthrose Hüftschmerzen haben, sind uns gut bekannt. Sie weisen ein meist eindeutiges klinisches Muster auf, und die konservative Behandlung stellt uns vor keine große Herausforderung. Kniffeliger wird es, wenn wir es mit jungen Erwachsenen zu tun haben, bei denen der Hüftschmerz sich noch nicht über degenerativen Verschleiß erklären lässt, die aber

Continue Reading

Faszientherapie, ein neuer Hype?

5397971297_9c6f2ca905_m

In der Naturwissenschaft und der Medizin liest man immer wieder über kleine Fortschritte durch neue Entdeckungen, manchmal sogar kleine Sensationen; sie schlagen kleine Wellen. Nicht so in der Physiotherapie. Da gibt es in kurze Abständen neue Therapien mit angeblich sensationellen Wirkungen, die sich in der Physiotherapiewelt rasend schnell verbreiten . Oder soll ich besser sagen:

Continue Reading

Muskelkater versus Schweinehund

iStock_000071365579_Small

Diesen Werbeslogan habe ich letzten Herbst in Berlin gesehen. Geworben wurde für eine Fitnesskette. Ich fand es interessant, weil es bei mir die Frage aufwarf, ob die Angst vor dem Muskelkater weg ist, wo doch jahrelang gepredigt wurde, dass er zu vermeiden sei. Und was sagt die Wissenschaft dazu. Dem wollte ich auf den Grund gehen, da das

Continue Reading

Kniebeuge ist nicht gleich Kniebeuge

Hispanic woman doing squats on a bench by the ocean

Nach einer Kreuzbandverletzung, konservativ oder operativ versorgt, braucht es einen adäquaten Muskelaufbau. Die Schwierigkeit ist, es die Muskulatur, insbesondere den M. Quadriceps ausreichend zu trainieren ohne dabei das nach konservativer Versorgung sich neu bildende Gewebe oder nach operativer Versorgung das Implantat zu gefährden. In älteren Studien an Schafen wurde festgestellt, dass 8 Wochen postoperativ eine Phase

Continue Reading

TPS

one woman boxer boxing one man  kickboxing in silhouette isolated on white background

Letzten Monat auf dem 3. „Hüftkurs Charité“, einer jährlichen Veranstaltung, eingerichtet durch Ärzte der Charité Berlin, sprach Dr. Krüger über ein Syndrom, dessen Symptome sich fast eins zu eins mit denen einer Patientin deckten, die ich tags vorher untersucht hatte. Dass es sich bei den Symptomen dieser Patientin um ein muskuläres und nicht um ein articuläres Problem

Continue Reading

Infoabend MT-FO

Bildschirmfoto 2015-11-08 um 15.11.51

In einem vorherigen Post von Ralf  konntet ihr euch über die Ausbildung MT-FO informieren, wobei die Manuelle Therapie nach Kaltenborn- Evjenth erweitert werden kann mit Osteopathie. Neugierig geworden? An verschieden Standorten gibt es hierzu Infoabende. In Berlin und Hannover gibt es am Donnerstag, den 26.11 eine Infoverantaltung. In Berlin im Rehazentrum Virchow Augustenburgerpatz 1 und

Continue Reading

Instabilität

P1070091

Für diesen Post hatte ich mir vorgenommen zu beschreiben, wie wir im Kaltenborn-Evjenth-Konzept die Problematik der Hypermobilität angehen. Ich habe mich sehr gefreut, dass gerade jetzt die aktuelle „Manuelle Therapie“ (September 2015) mit  dem Schwerpunkt „Bindegewebe“ und seinem Einfluss auf Hypo- und Hypermobilität im Briefkasten lag. Da kann ich, so dachte ich, Euch mit den

Continue Reading

Helmtherapie bei Plagiocephalie

cute baby boy 6 months old looking at camera. He is wearing a helmet to correct plagiocephaly and he is playing with a green toy while wearing a blue jaket

Im letzten Blogbeitrag habe ich einiges zum KISS Syndrom geschrieben und schon angedeutet, noch etwas zur Helmtherapie zu sagen. Die Helmtherapie wird bei Kindern mit einer Deformation des Kopfs eingesetzt. Die häufigsten Abweichungen sind der Plagiocephalus (einseitige Abflachung) und der Brachocephalus (Abflachung des gesamten Hinterkopfs). Das Thema Helmtherapie scheint mir ein wenig problematisch. Die Gegner

Continue Reading

Site Footer