Kopf-Augen Bewegungskontrolltests bei Patienten mit chronischen Nackenschmerzen – wie zuverlässig können wir als Physiotherapeuten testen?

Auge

Die koordinierte Kopf-Augen Bewegung ist häufig bei chronischen HWS Patienten, insbesondere nach Schleudertraumen, verändert. Deshalb ist es bei diesen Patienten ratsam, auch die Augenbewegung im Verhältnis zur HWS Haltung bzw. die Blickstabilität bei HWS Bewegungen zu testen. In ihrem Artikel: „Head-Eye movement control tests in Patients with chronic neck pain; Inter-observer reliability and discriminative validity“

Continue Reading

„hands on“ oder „hands off“ – das ist hier die Frage?

waage

Ausbalancieren von physiotherapeutischen „hands on“ und „hands off“ Interventionen bei der Behandlung von Patienten mit dominanter zentraler Sensitivierung bei Osteoarthritis. (Balancing „hands-on“ with „hand-off“ physical therapy interventions fort he treatment of central sensitization pain in osteoarthritis) In einem Beitrag in der Manual Therapy 20 (2015) geht das Autorenteam der „Pain in Motion Group“ Belgien, E.

Continue Reading

„retrain pain“ – Hilfe zur Selbsthilfe (www.retrainpain.org)

Quelle: Pixabay

  Bei chronischen Schmerzpatienten geht man heute von einer zentralen Sensitivierung (Buttler, Mosley, Nijs und andere) aus. Das Management dieser Patient liegt unter anderem in einer gezielten Edukation über die Schmerzmechanismen. Das Verstehen dieser Mechanismen ist eine der Grundvoraussetzungen um chronische Schmerzen erfolgreich zu beeinflussen und zu lindern. Hier hilft die o.g. Internetseite, welche sich

Continue Reading

„Weiterbildung führt zur Verwirrung auf höherer Ebene….“ (Zitat von Olaf Evjenth)

Buch

Steckt da nicht sehr viel Wahrheit in dieser Aussage? Beenden wir nicht oft eine Weiterbildung und haben das Gefühl jetzt einige unserer Patienten besser therapieren zu können, und dann – ist es dann so? Suchen uns nicht immer mehr Patienten mit „komplizierten“ Beschwerden auf? Sogenannte „schwierige“ Patienten? Patienten welche auch in der Kategorie „psycho-sozial“ ihr

Continue Reading

Wenn sich aus einer Bagatellverletzung eine großes Beschwerdebild entwickelt ….

CRPS Männeken

  „Das komplexe regionale Schmerzsyndrom – CRPS“ Es kann sich aus einer Verletzung bzw. nach einer Operation an den Extremitäten entwickeln und zu einer massiven Beeinträchtigung führen. Das CRPS wird in zwei Kategorien unterteilt. CRPS I ist das Bild welches früher mit dem Begriff „Morbus Sudeck“ bezeichnet wurde. Dabei ist keine Nervenläsion nachweisbar. CRPS II

Continue Reading

Rote Karte für den Schmerz….

rote Karte

  ist der Titel eines kleinen Taschenbuches von Prof. rer. medic. Michael Dobe und Prof. Dr. med. Boris Zernikow. Im Untertitel heißt es dann weiter: „Wie Kinder und ihre Eltern aus dem Teufelskreis chronischer Schmerzen ausbrechen“. Bücher welche das eigenständige und komplexe Krankheitsbild von chronischen Schmerzen beschreiben sind glücklicherweise seit einiger Zeit auf dem Markt

Continue Reading

Es schnupft nicht nur die Nase ……………

schnupfenbild2

Eine Kollegin stellte mir einen zehnjährigen Jungen vor, er hatte seit geraumer Zeit Schmerzen im Bereich des linken Hüftgelenkes. Die ärztliche Diagnose lautete „Muskelzerrung“. Bei der Anamnese gab der Junge an, dass er seit längerer Zeit Schmerzen im Bereich des linken Hüftgelenkes hatte. Die Beschwerden hatten sich seit kurzem wieder verstärkt. Der Verdacht liegt nahe,

Continue Reading

Site Footer