images-2

Was tun, wenn der Kopf weh tut?

Was tun, wenn der Kopf weh tut?

Kopfschmerzen kennt jeder von uns. Es ist eine Volkskrankheit und kann ganz unterschiedliche Ursachen haben.

Aber koennen wir Manualtherapeuten Abhilfe schaffen? Und wie koennen wir die unterschiedlichen Arten von Kopfschmerz voneinander unterscheiden?

Zunaechst ein paar Fakten. Es gibt mehr als 150 Arten von Kopfschmerz, genau beschrieben von der International Headache Society und nachzulesen auf der Seitehttp://ihs-classification.org. Weit ueber die Haelfte der Kopfschmerzen sind gutartig. Erwachsene, – aber auch Kinder – haben Kopfschmerzen, wobei Frauen haeufiger betroffen sind als Maenner. Spannungskopfschmerz und Migraene fuehren die Statistik an.

Welche Kopfschmerzarten begegnen uns im physiotherapeutischen Alltag?

Spannungskopfschmerz und Migraene wurden bereits genannt, dazu kommt der zervikogene Kopfschmerz. Etwa 2 bis 4 Prozent der Bevoelkerung sind davon betroffen.

Was genau besagt die Diagnose „Zervikogener Kopfschmerz“?

Es handelt sich dabei um einen sekundaeren Kopfschmerz, der in Zusammenhang mit einer Stoerung der Halswirbelsaeule auftritt. Dieser Zusammenhang muss nachweisbar sein durch klinische Zeichen und / oder bildgebende oder laborchemische Verfahren.

Wenn die Stoerung behoben ist, dann verschwindet der Kopfschmerz innerhalb von 3 Monaten. Soweit die Klassifikation.

Wie erkenne ich in der Befunderhebung, dass es sich um zervikogenen Kopfschmerz handelt?

Typische Hinweise:

  • Der Kopfschmerz beginnt im Nacken oder wird durch eine Koerperhaltung ausgeloest (Beispiel: Arbeit am PC).
  • Es finden sich Bewegungseinschraenkungen in den Segmenten der oberen Halswirbelsaeule (C1-C3) bei der segmentalen Bewegungspruefung.
  • Die Muskelausdauerkraft der tiefen Nackenflexoren ist reduziert.

Effiziente Behandlungsansaetze bei Zervikogenem Kopfschmerz sind:

Manuelle Therapie und Training der tiefen Nackenflexoren, sowie der skapulothorakalen Muskulatur.

 

Und auch bei Migraene und Spannungskopfschmerzen koennen wir Empfehlungen geben:

Entspannungsverfahren und Stressabbau sind wirkungsvoll bei Spannungskopfschmerzen.

Moderates Ausdauertraining hilft nachweislich bei Migraene!

Literaturtipp: Zeitschrift Manuelle Therapie September 2014, zu finden unterwww.thieme.de.

 

 

 

Leave a reply:

Your email address will not be published.

Site Footer